Frühjahrsprüfung VPG - vdhgeislingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Berichte 2017

Frühjahrsprüfung beim VDH Geislingen

Am Sonntag den Siebten Mai war es soweit der Verein der Hundefreunde Geislingen hatte die Vielseitigkeitsprüfung der Gebrauchshunde. Bereits am Samstagabend reiste der Richter Herr Sillmann aus dem 3 Stunden entfernten Freiburg an. Somit konnte man am Sonntagmorgen bereits um sieben Uhr mit dem auslegen der FH Fährte beginnen. Diese Fährte wir von einer Person getreten die dem Hund Fremd ist und muss drei Stunden „Liegezeit“ haben. Diese Fährte wird dann eine Stunde vor dem aussuchen der Fährte noch einmal von einer anderen Person gekreuzt und der Hund muss der richtigen Fährte folgen. Wieder angekommen am Vereinsheim dürften unsere Neulinge im Hundesport, ihren Sachkundeprüfung ablegen. Sven Claudia Linea und Tom Siebecker sowie Anika Fink und Julia Wild haben diesen erfolgreich bestanden.
Nun hieß es für unsere Gebrauchshunde erst mal die Wesensüberprüfung zu bestehen. Auch hier haben sich alle Hunde vorbildlich präsentiert sodass alle Hunde an der Prüfung teilnehmen dürfen.
Nach einer kurzen Kaffeepause ging es auch schon los ins Gelände. Nina Weishaupt startete mit ihrem Hund Ethos von der Mohnwiese in der Prüfungsstufe eins (IPO1) das hieß für sie, dass sie ihre Fährte selber legen dürfte und nach 20 min absuchte. Ethos suchte die Fährte souverän ab und bekam 98 von 100 Punkten. Dann war Thomas mit seinem Zareg vom Hatzbachtal an der Reihe er startete in der Prüfungsstufe 2 (IPO2) Zareg suchte seine 20 min alte Fremdfährte und erhielt 81 von 100 Punkten. Es folgten unsere zwei Hunde die in der höchsten Prüfungsstufe 3 (IPO3) starteten Erich und seine Kyara vom Hexensturm erhielten 98 Punkte und Heidi Weishaupt und ihre Enya von den Räuberwegen erhielten ebenfalls 98 Punkte für die Fährte mit 600 Schritt Länge und einer Liegezeit von 1 Stunde.
Um 10 Uhr dürfte dann Stefan Hecht mit seiner Deutschen Dogge Ina an den Start. Sie suchte die drei Stunden alte Fährte anfangs gut ab, hatte dann aber leider Probleme und konnte die Fährte nicht erfolgreich beenden.
Es ging zurück auf den Hundeplatz. Nach einer kurzen Kaffeepause dürften sich unsere zwei Begleithunde dem Richter in der Unterordnung präsentieren. Hier muss der Hund mit seinem Hundeführer Gehorsams Übungen zeigen wie „Sitz“ „Platz“ und „Fuß“. Nadine und ihre Haley vom Remscheider Land und Vanessa Pickel mit ihrer Boxerhündin Jacky  konnten beide mit Bravour bestehen.
Danach folgten die Unterordnungen der Gebrauchshunde. Auch hier konnten alle mit tollen Ergebnissen bestehen. Beste war Heidi mit ihrer Enya mit 95 von 100 Punkten.
Es folgte der Schutzdienst auch hier konnten alle ihr Können unter Beweis stellen und alle bestanden mit der Note sehr gut und vorzüglich. Beste war hier Nina mit ihrem Ethos sie erhielten 97 von 100 Punkten.
Nach dem Schutzdienst wurde von den Begleithunden der „Stadtteil“ geprüft. Hier werden verschieden Alltagssituationen wie Begegnungen mit Joggern Kinderwagen usw. nach gestellt die der Hund sicher und ohne Aggressivität bewältigen muss. Auch hier konnten alle Hunde ohne Fehler bestehen. Somit haben Nadine und Vanessa erfolgreich ihre Begleithunde Prüfung mit ihren Hunden bestanden.
Es folgte eine kurze Siegerehrung in der der Richter nochmal betonte wie toll die Hunde  ausgebildet und vorgeführt wurden. Beste an diesem Tag war Heidi Weishaupt mit ihrer Enya von den Räuberwegen.
Der Tag wurde mit gemütlichem Grillen und Zusammensitzen beendet.



Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nadine Kullack und Haley vom Remscheider Land BH bestanden
Vanessa Pickel und  Jacky BH bestanden
Nina Weishaupt mit Ethos von der Mohnwiese A98 B83 C97
Thomas Beerkicher mit Zareg vom Hatzbachtal IPO2 A81 B84 C93
Erich Kohn mit Kyara vom Hexensturm IPO3 A98 B85 C94
Heidi Weishaupt mit Enya von den Räuberwegen A98 B95 C90
Stefan Hecht mit Ina FH1 21Punkte

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü