Gebrauchshunde - vdhgeislingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportprogramm


Gebrauchshundegruppe



...trainieren natürlich, um sportliche Erfolge zu erzielen - aber bei allem Ehrgeiz: Der Spaß am Training für Hund und Mensch steht an erster Stelle! Beim Aufbau unserer Hunde legen wir größten Wert auf motivationsorientiertes Arbeiten. Es ist daher von Vorteil, wenn der Hund vom Welpenalter an trieblich gefördert wird (Beutespiel und Futter).

VPG1 - VPG3
Grundvoraussetzung für eine VPG-Prüfung ist der Nachweis einer bestandenen Begleithunde-Prüfung. Der VPG-Sport setzt sich aus den Disziplinen Fährten, Unterordnung und Schutzdienst zusammen. Besonders geeignet für diesen Sportzweig sind die Gebrauchshunderassen (Deutscher Schäferhund, Rottweiler, Riesenschnauzer, Malinos, Boxer, Dobermann, Airedaleterrier, Hovawart, Bovier des Flandres, etc.) Geeignet sind aber auch Mischlinge und Hunde anderer Rassen, sofern sie über ein festes, ausgeglichenes Wesen verfügen.

Das wichtigste ist abwechslungsreiches Training, das auf die Bedürfnisse des einzelnen Hundes abgestimmt ist, um den Lernwillen zu fördern und Langeweile erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Fährtenhunde FH1 - FH2:
Grundvoraussetzung für eine FH-Prüfung ist der Nachweis einer bestandenen Begleithunde-Prüfung.

Basierend auf einem soliden Aufbau und viel Begeisterung für die Nasenarbeit erfolgt eine Ausbildung
über FPR1 - FPR3 zum fertigen FH1 oder FH2 Hund.

FPR1: Eigenfährte, über 300 Schritte, 2 Winkel, 2 Gegenstände

FPR2: Fremdfährte, 400 Schritte, 2 Winkel, 2 Gegenstände

FPR3: Fremdfährte, 600 Schritte, 4 Winkel, 3 Gegenstände

FH1:  Fremdfährte (3 Std. alt), 1000-1200 Schritte, Verleitung, 6 Winkel, 4 Gegenstände

FH2:  Fremdfährte (3 Std. alt), 1800 Schritte, Verleitung, 7 Winkel, 7 Gegenstände

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü