Herbstprüfung IPO - vdhgeislingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Berichte 2017
Herbstprüfung des VdH Geislingen – Ein voller Erfolg

Am Sonntag den 5. November war es wieder einmal soweit. Der VdH Geislingen, hatte seine zweite Vereinsprüfung in diesem Jahr.
Trotz des durchwachsenen Wetters traten insgesamt 14 Teilnehmer in den Bereichen Begleithund, Sachkunde, Fährten, Unterordnung und Schutzdienst an.

Um kurz vor acht Uhr, kam Georg Benz, Leistungsrichter des SWHV´s aus Marxzell am Vereinsheim an.
Dann ging es auch schon los.
Acht von Vierzehn Teilnehmer fuhren zu dem wenigen Kilometer entfernten Fährtengebiet.
In der Sparte Fährten, geht es darum, das der Hund diverse Gegenstände die je nach Prüfungsstufe vom Hundeführer selbst oder von einer dem Hund, fremden Person gelegt werden, zu finden und anzuzeigen.

Erich Kohn, Thomas Beerkircher und Marc Riedlinger ein Auswärtsstarter vom Hundesportzentrum Geisingen, erreichten 100 von 100 möglichen Punkten und damit ein „V“ (Vorzüglich) in der Teilbewertung der IPO3. Nadine Kullack in IPO1 räumte im Fährten  98 Punkte ab, ebenfalls ein „V“.
Im Bereich FPr1, traten Ute Fischer, Ingrid Eberle und Ekaterina Pfaffengut (Auswärtsstarterin vom Förderverein Aichacher Doggenfreunde e.V.) mit ihren Hunden an. Ute Fischer bekam mit ihrer Australian Shepherd Hündin Sita 70 Punkte und Ekaterina Pfaffengut mit Britney, einer deutschen Dogge 75 Punkte. Mit 90 von 100 möglichen Punkten, erhielt Ingrid Eberle in der Sparte FPr1 den Tagessieg mit ihrer Schäferhündin Xari von Büren. Stefan Hecht, der mit seiner deutschen Dogge Ina antrat, erarbeitete sich mit der Hündin 58 Punkte in der FPr3.

Zurück im Vereinsheim wurde mit der Unterordnung, dem Teil B der IPO fortgefahren.
Nadine Kullack mit ihrer Hündin „Hailey v. Remscheider Land“, erhielt 87 Punkte.
Erich Kohn mit „Kyara vom Hexensturm“ und Marc Riedlinger mit seinem Hund „King Extra Temperament“ bekamen jeweils 90 von möglichen 100 Punkten.
Thomas Beerkircher erhielt mit „Zareg v. Hatzbachtal“ 89 Punkte.

Während einer kurzen Unterbrechung auf dem Trainingsplatz, wurde im Vereinsheim des VdH´s, von Thea Dobler, Felix Gross und Alexander Klews die Sachkundeprüfung abgelegt. Die Sachkundeprüfung ist Voraussetzung, für die spätere Teilnahme an Prüfungen und Turnieren im Hundesport. Alle drei Prüflinge haben bestanden.
Weiter ging es mit den Begleithunden.
Tom Siebecker, jüngster Teilnehmer des Tages mit seinem Hund Struppi einem Pudel, Beate Krause mit ihrer französischen Bulldogge Kaygo und Anika Fink mit Xenia, einem Berner Sennenhund traten an. Die drei Hundeführer stellten sich Georg Benz. Beate Krause schaffte den ersten Teil der Begleithundeprüfung. Für Tom Siebecker lief es leider nicht so gut. Sein Hund Struppi wollte nicht so wie er wollte. Anika Fink schaffte ebenfalls den ersten Teil der Prüfung.
Gleich im Anschluss ging es weiter mit dem Schutzdienst.
Mit Hailey, der Hündin von Nadine Kullack ging es los in der IPO1. 96 Punkte standen am Ende auf dem Papier und somit ein Gesamtergebnis von 281 Punkten.
Thomas Beerkircher mit Zareg bekam in der dritten Stufe der IPO, 95 Punkte. Gesamt ein sehr gutes Ergebnis mit 284 Punkten. Erich Kohn und Marc Riedlinger mit ihren Hunden Kyara und King, lieferten sich den Tag lang ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende mit jeweils 96 Punkten im Schutzdienst und einem Gesamtergebnis von 286, gab es zwei Tagessieger in der IPO3.
Zum Schluss wurde noch der „Stadtteil“ der Begleithundeprüfung durchgeführt. Auch dort hatten sich die „Mensch- Hund“ Teams bewährt.

Die Ergebnisse standen fest:

Thea Dobler Sachkunde bestanden
Felix Gross Sachkunde bestanden
Alexander Klews Sachkunde bestanden
Tom Siebecker Begleithund nicht bestanden
Beate Krause Begleithund bestanden
Anika Fink Begleithund bestanden
Nadine Kullack* IPO1 98/87/96 ges. 281 Punkte (sg)
Marc Riedlinger* IPO3 100/90/96 ges. 286 Punkte (v)
Thomas Beerkircher IPO3 100/89/95 ges. 284 Punkte (sg)
Erich Kohn* IPO3 100/90/96 ges. 286 Punkte (v)
Ute Fischer FPr1 70 ges.   70 Punkte
Ingrid Eberle* FPr1 90 ges.   90 Punkte
Ekaterina Pfaffengut FPr1 75 ges.   75 Punkte
Stefan Hecht FPr3 58 ges.   58 Punkte
(*) Tagessieger

Für das leibliche Wohl war am Prüfungstag bestens gesorgt. Für die Teilnehmer und Besucher gab es panierte Schnitzel mit Salat und eine große Auswahl an Kuchen und Torten.

Dank gilt den Vereinsmitglieder, die im Hintergrund alles Organisatorische regelten und  denjenigen die Kuchen und Torten spendeten. Auch danken wir Georg Benz als Leistungsrichter, Nicole Beerkircher als Prüfungsleitung und Daniel Pietzka als Fährtenleger und Helfer im Schutzdienst.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

Bericht und Foto: Nicolas Dünn

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü