ISPU WM 2012 - vdhgeislingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Berichte 2012


ISPU Weltmeisterschaft 2012 der Riesenschnauzer
vom 25.-28.10.2012


Die 21. Weltmeisterschaft der Riesenschnauzer fand in diesem Jahr in Horni Briza, Tschechien statt. Auch dieses mal starteten vom VdH Geislingen zwei Vereinskolleginnen für Deutschland. Nicole Beerkircher mit Xerro vom Hatzbachtal und Carmen Klaiber mit Clemens vom Hassel.

Bereits am Mittwoch in der Früh machten sich die beiden mit Ihren Männern, Trainern und einigen Vereinskollegen auf den Weg in die Tschechei. Bereits bei der Ankunft war das Wetter nicht besonders. Es war sehr kalt und regnete teilweise. Doch in den nächsten Tagen wurde es immer ungemütlicher. Es fing an stark zu schneien.
Es war, aufgrund der schlechten Wetterbedingungen, ein sehr schwerer Wettkampf und eine große Herausforderung für Mensch und Hund. Trotz den schlechten Bedingungen mussten die 60 Teams in den 3 Abteilungen vorführen. Am Samstag hat es so heftig geschneit, dass einige Fährtenprüfungen auf Sonntag verschoben werden mussten. Nichts desto trotz gaben natürlich alle ihr Bestes und kämpften sich tapfer durch die Schneemassen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Nicole und Xerro erkämpften sich ein tolles Fährtenergebniss mit 87 Punkten und eine gigantische Unterordnung mit 98 Punkten. Leider hat der genau so gut angefangene Schutzdienst mit der Disqualifikation geendet. Damit war Nicole leider raus, sie hätte ganz vorne mitgespielt. Carmen und Clemens schlugen sich ebenfalls sehr tapfer und haben 261 Punkte (A86/B88/C87) erreicht, damit den 13. Platz in der Gesamtwertung.
Was uns auch sehr gefreut hat, dass unsere langjährigen Freunde und Trainingspartner David und Petra Rohlena aus der Tschechei auch an der WM teilnahmen. David erreichte mit Denny den 3.Platz. Auch Petra musste sich mit dem 23.Platz nicht verstecken.
Es war eine sehr anstrengende und schwere Prüfung. Daher freut es uns ganz besonders damit sich unsere Nicole, Carmen, David und Petra so tapfer geschlagen haben und gratulieren auf diesem Weg noch einmal recht herzlich.

Iris Gunzenhauser

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü